Moin

Moin

Gut Aroma will Weile haben. Sei es aus innerer Überzeugung, Gelassenheit oder Faulheit. Dieses Blog und dieser Blog-Autor teilen die Überzeugung, dass Gutes Essen am Besten entsteht, wenn man während der Zubereitung ein Buch lesen kann.

Dazu eignen sich Slow Cooker, Barbecue-Grill. Erdlochofen und vielleicht, so das Jahr 2021 gut wird, ein Räucherschrank. Vorbereiten, einsperren und dann das Buch lesen.

Darum wird es hier vor allem gehen. Aber nicht nur. Ich bin ja inkonsequent. Lasset uns die Liegenstühle aufstellen, die Bücher greifen und loslegen.

2 thoughts on “Moin

  1. Amen! Da bin ich ganz deiner Meinung. Wenn ich irgendwo ein Brotrezept lese, in dem das Brot in zwei Stunden fertig gebacken auf dem Tisch steht, weiss ich bereits, dass es fade und die Mühe nicht wert ist.

    1. Spannend finde ich ja, dass „kurz“ und „einfach“ so oft gleichgesetzt wird. Beziehungsweise halt auch „lange“ und „schwierig.“ Wo ich ja immer, denke: Was ist daran schwierig ein Essen ein paar Studen sich selbst zu überlassen und abzuwarten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.